Bordell Community

Zurück   Bordell Community > ..:: On Topic ::.. > Best of Bordell Community

Best of Bordell Community Die besten der besten Beiträge - Poesie in der BC


 
 
Themen-Optionen
Alt 24. November 2010, 13:26   #1
doggy
vom Verein Hai und Hund
 
Benutzerbild von doggy
 
Registriert seit: Aug 2003
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 12.188
Abgegebene Danke: 342
Erhielt 366 Danke in 180 Beiträgen
Exclamation Der Tag war fürn Arsch-Jessicas Arsch

Der Tag war fürn Arsch-Jessicas Arsch.....
http://www.intimesrevier.com/anzeige/de/4705

Hallo liebe Ficker,
angeregt durch die ganzen geilen Berichte in den letzten Tagen wurde mein Druck aufs fremdficken immer größer und die Lust auch mal wieder was sinnvolles in der BC zu machen damit auch.

Eigentlich war mein freier Tag schon mit Terminen durchzogen,
aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.
Geduscht ging der Tag eigentlich frisch mit ner fetten Latte in der Hose los, ich war auch schnell dabei das Ding wieder runter zu wichsen, aber da bimmelte schon das beschissene handy aufm Küchentisch.
Nass durch die ganze Hütte gestapft erfahre ich, dass meine Probefahrt erst um vierzehn Uhr sein kann, der Kunde, der den Wagen hat ist noch morgens unterwegs.

Super, dafür stehe ich um acht Uhr auf und muss jetzt alles an Terminen anders packen.
Also den Steuerberater nachm Morgentermin gefragt und einen bekommen, -in der nächsten Woche...na super...
meine Bank angerufen, dort das gleiche Spiel, Termin erst wieder in der nächsten Woche..noch toller

Na super, Freizeitüberschuss, aber den brauchte ich da nicht...zum kotzen

Also ab in die Stadt...Frühstücken...rumkuckän, warten, -ob da gleich der halbe Weihnachtsmarkt weggebombt wird, -irgendwie sind im Kopf ja schon komische Gedanken.
und jeder Araber mit nem Koffer an der Hand wird gleich zum Taliban und argwöhnisch beschaut.
Beim Milchkaffee und einem gespritzen mit Aperol in einem Cafe den Hai mal angerufen und smalltalk gemacht.
Dann endlich konnte ich mich auf den Weg machen.

Viertel vor zwei war ich da...der Wagen aber nicht...und um halb drei auch nicht..
Ich frage schon blöd ob ich bei audi gelandet bin und ob es der neue A1 ist,-die beschissene Werbung mit dem Anruf, wann der Kunde den den wieder bringen will und auflegt kam mir gerade in die Birne...
aber geduld muss man ja auch mal haben,
Es war viertel vor drei und ich so ziemlich am Ende mit meiner Geduld, jegliche Ruhe, um günstige Leasingraten zu bekommen hatte mich verlassen und ich machte meinem Unmut freien Lauf.
Der Händler konnte es irgendwie verstehen, wobei er nicht jedes Fekalwort kannte, was über meine Lippen kam.
Zum Glück hatte ich keinen Koffer in der Hand, sonnst hätte der gedacht ich bin fremdländisch, spreche kein gutes deutsch und jage ihm gleich seine Schwedenblechfiliale zurück in den Norden.
Zur Beruhigung drückte man mir einen XC 60 2,4 D aufs Auge, stellte mir dazu n nettes Angebot in Aussicht und das ich den erst morgen Abend wieder bringen muss.
Ja,ja, die Karre ist scheinbar ein Staubfänger in den Hallen.
Ich wette das die Knallbirne, die den V 60 nicht zurück gebracht hat wohl n V 70 haben wollte, auch durchgeknallt ist und die ihm deshalb mal den Kombi bis morgen gelassen haben...in der Hoffnung, das ich bestimmt ein ruhiger Typ bin.
Na egal, ich nehme das Angebot an, lasse mich in die Karre einweisen und mache mich mit dem in Irgendwasbraun lackiertem SUV vom Platz.
Ganz schön schwammig ist das Ding, dachte ich fahr den Geländewagen...?- also erstmal das Fahrwerk von Opaschaukel auf Bandscheibenschaden umgestellt, Sitzheizung zum Klöten wärmen angemacht und weiter gefahren.

Bloß wohin, war die Frage...

Nach der Landstraßentour dann mal auf die Bahn und ab Richtung Dortmund...Gas gegeben, ja kommt ganz nett..das schluckt bestimmt das luder, -denke ich mir...
Die warmen Eier kommen auch nett, heißer als meine sitzheizung, -die wurden so warm, das ich doch wieder geil wurde..
machen die Schweden bald in sachen Puff sone Ikeakette auf und versuchen den Fahrern die Eier vorsorglich schon auf Temperatur und Fickgeilhet zu bringen?
Also folge ich meinen Gedanken, die da waren....
Warum nicht ficken gehen ...bin eh in Dortmund...Hannöverschestr. ist garnicht weit weg,Kohle hab ich genug mit, also hin, Termin ist bestimmt egal..

Nach der halben Stunde war ich da...den Weg finde ich dank früherer Fickereien in der Ecke schon fast blind.

Hannöversche str, 18, bei den Ladies...ausgestiegen, nachdem ich mich rückwärts in eine Lücke gepiept hatte..ohne Parkhilfe hätte ich das Ding da nie rein bekommen, mußte dreimal n Anlauf machen und war schon fast ausgestiegen um zu gucken, wat mit dem Arsch von der Karre da hinten eigentlich beim lenken passiert,- man sieht nach hinten durch die Scheibe nix...dafür siehts eben nett aus...logisch, nicht wahr..Schwedenlogik ala Ikea sach ich mal..
Augestiegen und rumgesucht, -wo ist denn die beschissene Tür, ich schlawenzel da schon selbst wie son Bombenleger ums Haus und denk schon, das ich dat wohl nie finden werde...dann doch endlich die Klingel gefunden und geschellt und rein..
Netter Empfang...Preise gesagt bekommen und eigentlich schon wieder sauer..bei dem wat ich wollte machts gleich 170 Ocken,-na super, scheiss Tag..
Die Hoffnung auf die bald kommenden Ikeapreis-Puffs keimt kurz auf und macht meinen Fickgedanken doch wieder Platz.
Also kam gehen kam nicht mehr in Frage.

Ach die Preise:
Stunde:100 Ocken
Fo: 20 Ocken
Anal: 50 Ocken


Also zusammen 170 Ocken, Küssen kostete nix extra sachte Madam Empfang.
Na wenigstens etwas...
Ich buchte Jessica,.-.war ja eh die Dame fürn Arsch..passend zum Tag...
Tach fürn Arsch, also auch die Dame fürn Arsch gewählt.
Erstmal nachduschen,-nettes Bad, sauber, Handtücher riechen gut und dann ins Zimmer.
Jessica is schon da...ich erst halb..zumindest vom Schwanz her..
Aber wat ich sah sollte den Rest schon hin bekommen.
Also ab auf die Pritsche, ok, aufs Bettchen..war noch stramm und nicht durchgevögelt, was Hoffnung machte nicht mit Sackratten nach Hause zu kommen.

Jessica kam zu mir aufs Bett.
Die Möpse wurden wohl von einemTuner überarbeitet, sahen aber gut aus...wenigstens war der Arsch übersichtlich..nicht Schwedenlike eben...;-)
Die Figur, sonne 34 bis 36 sach ich mal, so 1,70 gross, die möpse passten dazu ganz gut, knackiger Arsch, n Iro über der Pflaume, nicht mein Ding, Nacktfrösche sind mir lieber, aber ich musste damit leben..
schöne Pflaume, schöne weiche Haut, braune Augen, schwarze Haare...also ne schöne Maus..rundum..hoffentlich besser als der Wagen, der ja auch ganz nett aussieht....

Im Bettchen gabs zaghafte Küsse, wobei ich mir schnell etwas mehr von dem Waschlappengedrehe holte, wenn schon küssen, dann richtig, ich tastete mich an ihren Körper, die Möpse fühlten sich geil an, die Haut war samtig...das gefiel mir..
Ruckzuck gabs Streicheleinlagen, Berührungen an meinem Schwanz und von ihr und an der Pflaume von mir...
sie küsste meinen Körper abwärts und schnappte sich meinen dreiviertelsteifen mit einer Hand und begann mit der Zunge an ihm zu lecken...dann stülpte sie ihre Lippen über ihn und saugte und wichste ihn leicht...

mh, nicht schlecht,ich gab ein paar Wünsche zum besten und sie wurden mir gewährt...der Tag brachte also endlich auchmal positives...

Ihre Zunge umleckte nun meine Eichel, spielte am Bändchen, das Handgewichse wurde unterlassen, sie leckte mit ihrer nassen Zunge die Seiten vom Schwanz hoch und runter, massierte dabei meine Eier, presste sie unterhalb mit ihren Fingern prall zusammen und leckte sie dann genüsslich, leckte unter dem Sack am Damm und verschaffte mir so eine Mörderlatte...

geil, geil, geil, die kleine Maus hattte es echt drauf...genüsslich schaute ich ihr zu..sie blickte in meine Augen und saugte meinen Schwanz, ihr nasser Schlund rutschte rauf und runter an ihm, immer bis zu Hälfte...nicht schlecht, dachte ich..dazu immer wieder herrliches Eichellecken..

ich hielt es nicht mehr aus...wollte nun das Pfläumchen lecken...richtete mich auf...drückte sie sanft mit einem Kuss auf ihren Lippen auf den Rücken, leckte und saugte kurz an ihren Möpsen, leckte mich über den Bauch hinunter zu ihrer Pflaume und saugte diese erstmal herrlich mit meinem ganzen Mund ein...lecker...
dann leckte ich mit breiter, weicher Zunge über die Pflaumenlippen und dann mit spitzer Zunge durch ihren Schlitz, binnen weniger Minuten war sie von meinem Speichel und vielleicht auch von ihrem Saft schon flutschig und nass.
Sie schmeckte echt lecker...ich leckte sie genüsslich weiter..drang mit meiner Zunge ins warme Innere und lutschte auch den schönen Kitzler, ein Finger durfte auch eingetaucht werden...was bei sanfter Massage zu glaubwürdigen Stöhnen führte..

Ich wichste dabei meinen Ständer, der war knochenhart, fickbereit und geil darauf endlich diese Fruchtspalte zu teilen...was ich dann auch freundlich mit einem ...:ich will dich ficken...äußerte, war wohl etwas vulgär, aber die meisten Gehirnzellen sorgten eben unten gerade für genug Steifheit in der Karosserie, mit einem grinsen wurde mein Schwanz gumiert und ich setzte an um in der Missiostellung rein zu flutschten...
Herrlich warm und eng fühlte sie sich an,ich stieß genüsslich meinen Schwanz immer wieder in die heiße, feuchte Pflaume, ein Bein von ihr hatte ich mit meinem Arm hochgebogen um schön tief zu kommen, dabei knutschen wir echt geil...das ging nicht lange gut, sodass die Ladung schnell in die Tüte spritze..
Ich stieß bis zum letzten Tropfen weiter, dann zog ich ihn raus...

Das entfernen der eingetüteten Nachkommenschaft erledigte Jessica, dank der Tüte muss ich nun auchkeinen VW Bullie Probe fahren,um mehr Platz für unkontrollolierte Kontoräumer zu haben, das reinigen nahm sie im übrigen auch unterstützend in die Hand..netter Service...da konnte man nicht meckern..

Der Kuschelfaktor danach machte mich ruckzuck nach leckeren Küssen und Spielen mit ihren Händen an meinem Schwanz wieder geil..
Ich wollte ihrem Mockastübchen ja auch noch einen Besuch abstatten.
Die Süsse blies meinen Schwanz nach meinen Wünschen, die ich nicht wieder äußern musste, zum knochenharten Schließmuskelbezwinger hoch und hatte sogar Spaß dabei..

Dann war ich soweit..mehr blasen war nicht auszuhalten...ich schaute ihr genüsslich beim einschmieren des Mockastübchens zu und bat sie in die Hundestellung...was ihr wohl auch gefiel..
Mit leichter Unterstützung ihrer Hand flutschte dann die dicke Eichel durch ihren strammen Schließmuskel, was mich beim Arschficken vom hinschauen immer am meisten begeistert..
Ich hab dann bestimmt immer ein breites grinsen, bei ner versteckten Kamera würden sich alle bepissen vor lachen,
Dann rutschte ich langsam halb in ihren Darm und zog ihn wieder zurück, nach wenigen Stößen war ihr Ärschchen aufgefickt und erlaubte festere und tiefere Stöße.

Ich hatte das Gefühl, das sie sich selbst auf den Schwanz rammte, sie hielt echt geil dagegen...wäre bei ihr sone Einparkhilfe eingebaut gewesen wäre wohl ein Dauerpiepton im Raum zu hören gewesen...
meine Hände lagen auf ihren süssen schmalen Arschbacken, meine Augen waren auf meinenSchwanz in ihrer Rosette gerichtet..ich bin da mein eigener Voyeur,-müßte ich mal filmen, denn kann mich einfach nicht dran satt sehen.

Er flutschte geil und tief immer rein und raus...es war nicht zu wenig Spannung auf ihrem Schließmuskel und auch nicht zuviel, sie spannte ihn manchmal an und ließ ihn wieder locker...herrlich...ich merkte meine Suppe in mir schon kommen..die samenzellen kämpften sich unter gebündeltem Druck durch ihre Abspritzrampe, ich kündigte mein abspritzen an...:scheisse, ich spritze..(sorry, aber es war so)... und sie machte das Loch nochmal richtig eng...geeeeeeeiiiiiiiiiiiiil, ich spritzte die volle Ladung tief ins Gummi in ihrem warmen Bunker und sackte dann förmlich zusammen.
Das habe ich lange nicht mehr so geil erlebt, ich hab so manchen Arsch gevögelt, aber sie und dieses Traumstübchen gehören da zu Top 10.
Ich entfernte anständiger halber meine Tüte selber und war echt zufrieden...bin zwar unter der Zeit geblieben...aber nur zehn Minuten..(man wird wohl älter...)

Fazit:
Der Laden ist echt gut, da sind auch andere schöne Mäuse, wo ich schon über einen Besuch nachdenke,
Jessica bläst ganz gut, man muss ihr aber wohl besser sagen, was man möchte,
die Küsse sind zaghaft, nach Eigeninitiative gibt’s auch mehr,
Schöne Möpse, schöne Frau, guter Gf6...
Anal ist echt der Hammer bei der Maus..super Hintern, sie hält dagegen unnd spießt sich echt auf den Schwanz...
Preis:170 Ocken für ne Stunde, ok, nicht wenig, aber das wars mir wert...


Der Tag war eben war fürn Arsch...zu Glück war es Jessicas Arsch

anderes Fazit: den xc 60 nehme ich nicht, die karre ist zu unübersichtlich...und auf die Ikeapuffs müssen wir bestimmt noch etwas warten....
__________________
Die einfachste Form der Ironie besteht darin, das Gegenteil von dem zu sagen, was man meint.
doggy ist gerade online  
Die folgenden 4 Kollegen bedanken sich bei doggy für den Beitrag:
Hoirkman (21. July 2011), starbuck72 (23. February 2011), thole2 (23. February 2011)
 

  Bordell Community > ..:: On Topic ::.. > Best of Bordell Community

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bericht   130 € fürn Arsch... fatal Rheinland - Wohnungen/Haus- & Hotelbesuche 5 17. April 2013 19:43
Der Tag war fürn Arsch-Jessicas Arsch doggy ..:: Archiv der BC ::.. 27 18. December 2010 12:41


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:50 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
*** BordellCommunity ***

ICRA gekennzeichnet